Donnerstag, Mai 24, 2018

Das KulturForum Eching e.V. startet ein „Sitzprojekt“

 

KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM steigert die Attraktivität einer Gemeinde! GUT SITZEN IN ECHING – zum Entspannen – Innehalten – Eindrücke sammeln und gleichzeitig zum Erfreuen an künstlerischen Objekten fördert das regionale Selbstbewusstsein!

Der Startschuss für eine erste Umsetzung der Vision zur "Kosmetik" an unserem Heimatort ist gefallen! Ziel des Konzepts ist die Ausstattung der Gemeinde Eching und seiner Ortsteile sowie langfristig der Freizeitbereiche mit einer Vielzahl von phantasievollen, originellen, kreativen, themenbezogenen, künstlerischen Sitzgelegenheiten. Nach unserer Vorstellung sollten diese von heimischen Betrieben, Institutionen, Künstlern, Bürgergemeinschaften und Vereinen oder Privatpersonen gesponsert, vielleicht sogar selbst entworfen und hergestellt werden, wobei auch eine Kooperation von 2 oder 3 Interessenten schon in Betracht gezogen wurde. Zusammen mit der Gemeinde werden günstige Plätze zum Aufstellen gesucht. Vereinzelt wurden von den bisher gewonnenen zehn Sponsoren und Aktiven vorstellbare Örtlichkeiten diskutiert und Wünsche geäußert.

Neben einer Aufwertung des gemeindlichen Erscheinungsbildes wollen wir einen Beitrag leisten zur Verbesserung der örtlichen Lebensqualität und zur Identifikation mit dem Ort des Wohnens und/oder Arbeitens. In erster Linie sind es immer die Menschen vor Ort, die mit ihrem Engagement und ihrer Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung einen wesentlichen, nicht ersetzbaren Anteil an der Gestaltung ihres Umfeldes haben. In einer Zeit, in der für viele Menschen der rasante gesellschaftliche Wandel eher einhergeht mit zunehmender Vereinzelung und einem Verlust von Identität und Heimat, möchten wir für und mit unseren Bürgerinnen und Bürgern ein Beziehungsgefüge schaffen, das Vertrauen und ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit weckt.

Natürlich wird gleichermaßen das Zugehörigkeitsgefühl aller Gewerbetreibenden im Echinger Gemeindegebiet gestärkt. Handwerksbetriebe und freischaffende Künstler sollen einbezogen werden in Planung und Erstellung einer Bank und die Wirtschaftskraft bleibt im Ort. Für alle Sponsoren entsteht zugleich eine Art Werbeeffekt durch ein Namensschild des Spenders und Produzenten, mit dem indirekt beide die Bereitschaft signalisieren, sich für das Gemeinwohl zu interessieren und aktiv einzusetzen. Die Geste beweist Ortsansässigkeit und Solidarität und löst Wohlwollen und Sympathie aus.

In der Sitzung vom 25. Juli 2017 hat der Gemeinderat das Projekt „Gut sitzen in Eching“ trotz einiger Vandalismus-Bedenken mit überwältigender Mehrheit (nur 3 Gegenstimmen) positiv aufgenommen und Unterstützung durch den Bauhof zugesichert. Von diesem werden praktische Hinweise bezüglich einer möglichst komplikationslosen und kostengünstigen Montage der wind- und wetterfesten Bänke erarbeitet. Verständlicherweise wollte sich der Gemeinderat in den letzten Entscheidungen über Gestaltung und Stationierung der Bänke einen gewissen Einfluss bewahren.

Verbindlich geplant ist nun die Einweihung der bis dahin zur Verfügung stehenden Bänke bei einem vom KULTURFORUM organisierten Event am Samstag, den 28. April 2018 – nach Möglichkeit in Anwesenheit aller Sponsoren bzw. ihrer Vertreter. Zum Gelingen des Festes sollen viele Kulturschaffende aus der Echinger Bevölkerung mit einbezogen werden. Mehr darüber berichten wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Impressum